Bill Wyman's Rhythm Kings

 

BILL WYMAN'S RHYTHM KINGS feat. Mary Wilson

Bill3 photo Ilpo MustoDer Ex-Bassist der legendären Rockband "The Rolling Stones" kommt mit seiner Band "BILL WYMAN'S RHYTHM KINGS" und Mary Wilson (von den Supremes) nach München.

Vor über 19 Jahren hat sich Bill Wyman von den Rolling Stones abgenabelt und macht seither mit großem Erfolg nur noch Musik, die ihm Spaß macht - eine Mischung aus Rock 'n' Roll, Jive, Boogie, R&B, Blues und Big Band Swing.

Mit den spielfreudigen Rhythm Kings lässt Bill Wyman die Good Old Times hochleben. Diese bestehen aus so hochkarätigen Musikern wie Graham Broad (drums), der bereits bei Eric Clapton und Pink Floyd spielte, Georgie Fame (organ,voice), Geraint Watkins (keyboards, voice), Beverley Skeete (voice, die unter anderem mit Tina Turner gearbeitet hat), Nick Payn (saxophon), arbeitete unter anderem gemeinsam mit Elton John, Frank Mead (saxophon), der schon mit Procol Harum gearbeitet hat sowie Terry Taylor (guitar,voice).

Die schon etwas in die Jahre gekommenen Bandmitglieder treffen sich ein paar Mal im Jahr, um einfach miteinander Musik zu machen, vollkommen losgelöst von jeglichem Erfolgsdruck.

"Ich war nicht daran interessiert, kommerzielle Musik zu spielen, und entschied, zu unseren frühen traditionellen Wurzeln zurückzukehren", erklärt Wyman.

Das Ergebnis ist die Interpretation vieler bekannter und manchmal unbekannter Stücke aus dem Bereich Rock & Roll, Swing und Blues von den 20er bis zu den 70er Jahren, unter denen auch einige eigens komponierte Lieder ihren Platz finden.

Line-Up:

Beverley Skeete (vocals, u.a. gesungen bei Elton John, Sting, Chaka Khan e.v.a.),

Terry Taylor (guitar)

Graham Broad (drums, o.a. gearbeitet mit BB King, Tina Turner und Stevie Wonder)

Nick Payn (sax, u.A. gearbeitet mit Elton John)


Frank Mead (sax, gearbeitet mit zB Procol Harum)


Geraint Watkins (keyboard, u.A. gearbeitet mit Sting, Mark Knopfler, Eric Clapton und Tom Jones)

Georgie Fame (organ, u.a. gearbeitet mit Van Morrisson, Eric Clapton und Joan Armatrding).

 

"For me, it's a privilege to play with such real musicians. It gives me such a thrill to play our kind of music to audiences that appreciate real musicians, playing real instruments – with not a computer to be seen. I love being a Rhythm King. "

Bill Wyman

www.billwyman.com